Willkommen  in  der
Grundschule Haarzopf

Informationen rund um das Thema Corona-Virus

An dieser Stelle finden Sie in den nächsten Tagen neue Informationen hinsichtlich der Vorgehensweise in Schulen bezüglich des Corona-Virus. Bitte scrollen Sie runter!


Stand: 20.01.2021:

Liebe Eltern,

nachdem sich die Bundeskanzlerin gestern mit den Länderchefs beraten hat, wird der Lockdown bis zum 14.02.2021 in Deutschland verlängert. Mit großer Wahrscheinlichkeit (wir erwarten eine Dienstmail in Kürze dazu) ist auch der Schulbetrieb davon betroffen. Eine Ausschärfung der Regelung erwarten wir ebenfalls noch durch die Schulaufsicht. Wir werden Ihnen ab Montag die Möglichkeit bieten, ein entsprechendes angepasstes Antragsformular für die Notbetreuung, insofern diese weiterhin angeboten werden soll, an dieser Stelle downzuloaden, auszufüllen und wieder bei uns digital oder per Einwurf in den Briefkasten einzureichen. Bitte nutzen Sie die Notbetreuung nur, wenn eine Betreuung Ihres Kindes/Ihrer Kinder sich familienintern wirklich nicht anders regeln lässt. Mit der Betreuung zu Hause und der entsprechenden Unterstützung beim Distanzunterricht leisten Sie einen sehr großen Beitrag zur Eindämmung der Corona Pandemie. Wir wissen Ihren Einsatz zu Hause sehr zu schätzen und können diesen "Spagat" ziwschen Homeoffice und Homeschooling sehr gut nachempfinden, sind auch wir als Mitarbeitende in der Schule überwiegend in der gleichen Situation.

Vielen Dank und bis dahin erst einmal alles Gute und bleiben Sie fit und gesund.


Stand: 18.01.2021

Liebe Eltern,

bitte laden Sie dieses Formular erneut herunter, füllen es bitte aus und reichen es über den Briefkasten oder per Mail (grundschule-haarzopf.info@schule.essen.de) wieder bei uns ein.

Herzlichen Dank.

Stand: 16.01.2021

Liebe Eltern,

zum Ende der kommenden Woche erhalten Sie per Mail über Ihre Klassenverteiler eine Mentimeter - Abfrage zur Evaluation unseres durchgeführten Distanzunterrichts. Wir hoffen auf rege Teilnahme dieser digitalen Mentimeter-Befragung. Dank im Voraus für Ihre Teilnahme. Ebenfalls möchten wir Sie in der kommenden Woche erneut bitten, ein Formular zur Durchführung von Videokonferenzen auszufüllen. Wir mussten dieses um die Video-Meeting Portale ZOOM und BIG BLUE BUTTON erweitern und benötigen dafür erneut Ihr Einverständnis. Dieses Formular finden Sie ab Dienstag, den 19.01.2021 auf unserer Homepage an dieser Stelle (download pdf-Datei) und erhalten es auch per Mail.

Herzliche Grüße

Stefan Weiffenbach und Caren Geißler-Kante


Stand: 08.01.2021

Liebe Eltern,

danke für das zügige und verlässliche Einreichen der Notbetreuungsanträge. Die Gruppen sind eingeteilt und Ihre Kinder damit gut betreut. Die Betreuung wird vom nichtlehrenden Personal übernommen. Tageweise sind unsere Pool-Integrationshilfen dabei und unsere Sozialpädagogische Fachkraft in der Schuleingangsphase. Wir bemühen uns, den Kindern vor Ort ebenfalls die beste Unterstützung bei den Aufgaben zu geben. Bitte geben Sie uns in der kommenden Woche Zeit, dieses zu strukturieren und zu optimieren.

Es wird derzeit kein Schulbus eingesetzt. Bitte bringen und holen Sie Ihre Kinder selbst ab oder sie dürfen selbstständig nach Hause gehen. Dieses haben wir ja auf den Formularen Notbetreuung erfragt. In Notfällen wenden Sie sich bitte unter der Email-Adresse der Schule (grundschule-haarzopf.info@schule.essen.de) an uns.


Stand: 07.01.2021

Liebe Eltern,

wir möchten nun die Abfrage zu der Notbetreuung ab kommenden Montag starten. Dazu finden Sie hier und auf ein entsprechendes Formular. Die Notbetreuung enthält kein Unterrichtsangebot und ist laut der Schulministerin bitte nur zu nutzen, wenn im häuslichen Umfeld   keinerlei Möglichkeit besteht, das Kind zu Hause zu betreuen. Die Kinder in der Notbetreuung bearbeiten Ihre Materialien selbstständig und werden vom weiteren pädagogischen Personal der Schule betreut. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass der Mensabetrieb zunächst bis Ende Januar eingestellt werden muss und Sie Ihrem Kind ein Lunchpaket und ausreichend zu Trinken mitgeben müssen. Bedenken Sie auch bitte, dass eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes in allen Bereichen der Schule besteht. Daher geben Sie Ihrem Kind, dass in die Notbetreuung geht, auch täglich mind. zwei MNS mit in die Schule.

Reichen Sie bitte bei Bedarf einer Notbetreuung für Ihr Kind das ausgefüllte Formular bis Freitag, den 08.01.2021 um 12 Uhr bei uns in der Schule ein (per Mail - grundschule-haarzopf.info@schule.essen.de  oder in den Briefkasten am Eingang Parkplatz). Die Einteilung der Gruppen erfolgt dann im Anschluss. Die Kurzfristigkeit bitten wir zu entschuldigen, aber Sie wissen ja, wodurch sich diese bedingt! Wenn es seitens des MSB noch Veränderungen geben sollte, werden wir Sie umgehend darüber informieren.

Nimmt Ihr Kind am Distanzunterricht teil, wird sich die Klassenlehrkraft mit Ihnen in Verbindung setzen, um alles Weitere (Materialübergabe, Videokonferenzen, usw.) mit Ihnen zu besprechen.

 


Stand: 06.01.2021

Liebe Eltern,

sicherlich haben Sie den Pressekonferenzen des Ministerpräsidenten und der Schulministerin schon entnehmen können, dass es ab Montag, den 11.01.2021 eine neue Regelung für den Schulbetrieb bis zunächst zum 31.01.2021 geben wird. Wir erwarten heute Abend oder morgen die entsprechende Dienstmail mit den Weisungen des MSB. Nach Erhalt dieser Mail mit den entsprechenden Ausschärfungen der Weisung für die einzelnen Schulformen werden wir Ihnen neue und gesicherte Informationen geben und die Planungen vornehmen. Wir werden Sie per Email und über die Homepage (an dieser Stelle) über diese Planungen und das daraus resultierende Vorgehen umgehend informieren bzw. etwaiige Abfragen noch vor dem Wochenende starten.

Herzliche Grüße für ein gutes und gesundes neues Jahr 2021 auch im Namen des Teams der Grundschule Haarzopf!

Stefan Weiffenbach und Caren Geißler-Kante

Stand: 21.12.2020

Liebe Eltern,

anbei die Info des MSB zu den Möglichkeiten eines Schulbetriebs nach den Weihnachtsferien.


Hier noch die Links zu den Schulmails NRW:

https://www.schulministerium.nrw.de/system/files/media/document/file/Regelungen%20zum%20Ganztag.pdf

https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2020/21122020-informationen-zum-schulbetrieb-ab

Stand: 17.12.2020

Liebe Eltern,

auf Grund der neuen Coronaschutzverordnung darf ab sofort kein Unterricht der Musikschule und der Lernförderung mehr stattfinden. Wir bitten dieses zu beachten.

Stand: 14.12.2020 - 12.40 Uhr

Liebe Eltern,

anders als auf dem Antragsformular der Bezirksregierung zur Notbetreuung für den 21.+22.12.2020 und 07.+08.01.2021 angegeben, möchten wir Sie bitten, für Ihr Kind, dass an diesen Tagen in die Notbetreuung geht, ein Lunchpaket selbst mitzugeben. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Stand: 14.12.2020 - 06.00 Uhr

Liebe Eltern,

die neue Schulmail von gestern 19 Uhr besagt, dass es keine Veränderungen zu der Schulmail von Freitag, den 11.12.2020 gibt. Daher bleiben die Regelungen von Freitag, den 11.12.2020 Stand 18.50 Uhr (siehe unten) bestehen. Es bleibt Ihnen also freigestellt, ab wann Sie für ihr Kinder/Ihre Kinder den Distanzunterricht wählen. Bitte geben Sie, falls noch nicht geschehen, der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer bis heute um 13 Uhr dazu eine Rückmeldung. Bitte denken Sie dabei an die Notbetreuungsregelung.

Herzlichst.

Stefan Weiffenbach


Stand: 13.12.2020 - 13.40 Uhr

Liebe Eltern,

nach der Verkündung durch die Bundeskanzlerin warten wir nun auf die entsprechende Dienstmail mit der Weisung des MSB. Ich gehe davon aus, dass wir morgen früh eine entsprechende Schulmail erhalten. Die daraus resultierenden Regelungen erfahren Sie dann über unsere Homepage an dieser Stelle. Etwaiige neue Abfragebögen bekommen Sie dann auch über die Homepage (Download oder auch als Mail über Ihre Klassenpflegschaftsvorsitzenden). Wie es mit einer möglichen Notbetreuung ab dem 16.12.2020 aussieht, können wir derzeit auf Grund noch fehlender Informationen durch das MSB noch nicht sagen. Bitte laden Sie sich die Nutzungsvereinbarung (siehe unten) für Videokonferenzen sicherheitshalber runter und geben diese ausgefüllt, falls noch nicht geschehen, wieder in der Schule ab (Briefkasten der Schule).

Herzlichen Dank und alles Gute.

Stefan Weiffenbach


Stand: 11.12.2020 - 18.50 Uhr

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich schon den Nachrichten entnommen haben, gelten ab Montag, den 14.12.2020, folgende neue Regelungen für den Unterricht in den Schulen:

 „In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können die Eltern ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen“

Das bedeutet konkret, dass Sie entscheiden können, ob Ihre Kinder ab Montag im Präsenzunterricht lernen oder zu Hause im Distanzunterricht.

Es bedeutet nicht, dass die Schulplicht ausgesetzt wird. Sie können aber entscheiden, an welchem Ort Ihre Kinder in der nächsten Woche lernen.

Dabei können Sie entscheiden, ab wann Ihr Kind nicht mehr am Präsenzunterricht teilnimmt und in den Distanzunterricht wechselt.

Ein Wechsel zwischen beiden Formen ist nicht möglich.

Entscheiden Sie Sich ab einem Datum für den Distanzunterricht, darf Ihr Kind danach nicht mehr die Schule besuchen, auch nicht die Notbetreuung am 21. und 22.12.2020.

Bitte teilen Sie der  Klassenlehrerin auf dem vereinbarten Wege bis Sonntag, den 13.12.2020 um 15 Uhr mit, ob Ihr Kind am Präsenzunterricht teilnimmt oder nicht. Bitte geben Sie ggfls. ein Datum an, ab wann Ihr Kind ins Distanzlernen wechseln soll. 

Geben Sie bitte auf diesem Weg auch an, ob Sie die angemeldete Betreuungsgruppe im Falle eines Präsenzunterrichts in Anspruch nehmen.

Das Formular Nutzungsvereinbarung für Videokonferenzen erhalten Sie von der Klassenlehrkraft per Mail oder Postmappe. Bitte füllen Sie dieses aus und werfen es in den Briefkasten der Schule.

Weiter ist entschieden worden, dass an den beiden Tagen nach den Ferien (07.01. und 08.01.2021) kein Unterricht stattfinden wird, hier gelten die gleichen Regeln wie am 21.und 22.12.2020.

Die Abfrage für die Notbetreuung, die als Formular auf der Homepage ist, wird kommende Woche um die Tage 07.01. + 08.01.2021 erweitert. Bitte füllen Sie dieses erneut aus, auch wenn Sie bereits eines eingereicht haben.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Adventswochenende!

Herzliche Grüße.

Caren Geißler-Kante   und    Stefan Weiffenbach


Nutzungsvereinbarung Videokonferenzen
Einwilligung Nutzung VIKO-Distanzunterricht.pdf (710.01KB)
Nutzungsvereinbarung Videokonferenzen
Einwilligung Nutzung VIKO-Distanzunterricht.pdf (710.01KB)


Antrag Notbetreuung - 21.+22.12.2020 und 07.+08.01.2021
Antragsformular Notbetreuung Weihnachten 2020-2021.pdf (667.58KB)
Antrag Notbetreuung - 21.+22.12.2020 und 07.+08.01.2021
Antragsformular Notbetreuung Weihnachten 2020-2021.pdf (667.58KB)



Stand: 11.12.2020- 13.50 Uhr

Liebe Eltern,

sicherlich haben viele von Ihnen bereits die Pressemitteilung von Herrn Laschet im WDR 2 verfolgt. Ich kann Ihnen versichern, dass wir noch KEINE offizielle Weisung des MSB erhalten haben. Das Ministerium wird jedoch in Kürze die Absichtserklärungen der Landesregierung aufbereiten und uns diese via Schulmail zukommen lassen. Wir informieren Sie sobald als möglich. Falls es zu Bedarfen einer Notbetreuung für Ihr Kind kommen sollte und dieses für uns auch seitens des MSB eingeräumt wird, werden wir an dieser Stelle ein entsprechendes Formular für Ihre Anfrage hinterlegen.

Wir wünschen Ihnen jetzt erst einmal ein schönes 3. Adventswochenende.

Herzlichst

Stefan Weiffenbach    und    Caren Geißler-Kante



Stand: 03.12.2020



Stand: 24.11.2020

Liebe Eltern,

Vorbehaltlich weiterer pandemiebedingter Änderungen bzw. Anpassungen der u.st. Regelung nach dem noch stattfindenden Treffen der Ministerpräsidenten der Länder möchten wir Ihnen die folgende Information geben:

Gestern haben wir die offizielle Nachricht als Schulmail vom MSB erhalten, dass die Tage 21. und 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sind. An den beiden unterrichtsfreien Tagen besteht die Möglichkeit, eine Notbetreuung für ihr Kind/Ihre Kinder zu beantragen und wahrzunehmen. Die Betreuung bezieht sich für Kinder ohne gültigen Betreuungsvertrag auf die Unterrichtszeit von 08.10 bis 13.30 Uhr und für Kinder mit Betreuungsvertrag auf die  gebuchte Betreuungszeit der entsprechenden Betreuunggsform. Für die Kinder, die einen Betreuungsvertrag über die Mittagszeit haben, werden wir, in ähnlicher Form wie es im Antrag (Datei - s.u.) steht, ein Mittagessen oder Lunchpaket anbieten. Dieses hängt im Wesentlichen von von der Anzahl der Kinder ab, die an diesen Tagen das Notbetreuungsangebot wahrnehmen. An diesen beiden Tagen erhalten die Kinder kein Unterrichtsangebot, da es offiziell schulfreie Tage sind.

Stand: 15.11.2020

Liebe Eltern,

die letzten Wochen verliefen in unserer Schule sehr gut. Unsere Kinder sind wirklich klasse und bezüglich der A-H-A-L Regeln sehr diszipliniert. Unsere Pausen haben wir nun umgestellt und machen fast so wie zu "alten Zeiten"  in den Stufen 1+2 sowie 3+4 unsere versetzten Frühstücks- und Hofpausen. Auch der Schulgong ist wieder aktiv! Die Situation des Mittagessens in den Betreuungen pendelt sich langsam ein, zwei neue Wärmewagen sind dafür angeschafft worden. Derzeit dürfen Sportangebote wie Tennis oder Handball noch nicht stattfinden. Die Musikschule hat ihr Angebot aber wieder "coronakonform" aufgegriffen. 

Bitte denken Sie weiterhin daran, Ihren Kindern mindestens zwei saubere und von der Größe her passende Mund-Nasenschutz-Masken täglich mit in die Schule zu geben. Außerdem ist nunmehr viel warme Kleidung und ggfls. eine Decke ratsam. Wir setzen weiterhin darauf - und die letzten Wochen haben uns darin bestärkt- , dass wir auf allen Wegen außerhalb des Klassen- oder Gruppenraums die Masken tragen. Schulische Angebote im Freien (z.B. Natur in dir, etc.) dürfen auch außerhalb des Schulgeländes stattfinden (natürlich mit MNS), da wir in den Bestandsgruppen nach draußen gehen.

Wir danken Ihnen allen für die großartige Unterstützung und Ihr Verständnis auch bezüglich des eingeschränkten Elternsprechtagvorgehens in den letzten Wochen.

Herzlichst.

Caren Geißler-Kante und Stefan Weiffenbach


Stand: 23.10.2020

Liebe Eltern, liebe Kinder,

am Montag geht die Schule wieder los und wir möchten, dass wir alle gesund durch die schwierige Zeit und die Herbst- und Wintermonate kommen. Daher an dieser Stelle folgende Hinweise zum Schulbetreib, die uns von der Bezirkregierung und dem MSB übermittelt wurden.

  • Die Kinder werden wie gewohnt ab 07.50 Uhr einzeln in das Schulgebäude gebeten und waschen sich dann zunächst die Hände. Die Kinder verlassen das Schulgebäude in der regeln über den Ein-/Ausgang, über den sie morgens hinein gegangen sind. Gesonderte bzw. abweichende Absprachen über die Ein- und Ausgänge treffen die Erziehe*rinnen mit Ihnen.
  • Es besteht eine Verpflichtung des Tragens einer MNS (Mund-Nasen-Schutz - Alltagsmaske) außerhalb des Klassenraums bzw. Betreuungsraums. D.h. auf allen Wegen durch das Gebäude und auch draußen müssen die Masken getragen werden.
  • Bei Erkältungssymptomen beachten Sie bitte die Grafik "Elterninfo" des MSB unten auf dieser Seite. 
  • Es gilt nach wie vor der A-H-A-L Regel (Abstand-Hygiene-Alltagsmaske-Lüften). Zum Thema Lüften schauen sie bitte auf die u.st. Grafik des Bundes Umweltamtes. Bitte geben Sie ihrem Kind genügend warme Kleidung im "Zwiebellook" und mind. zwei MNS mit in die Schule. 
  • Wir werden noch entzerrte Pausen durchführen und die nächsten drei Wochen das Infektionsgeschehen beoachten. Evtl. werden wir die Pausenregelung dann erneut anpassen. 
  • Wir werden versuchen, den Präsenzunterricht so gut es geht aufrecht zu erhalten und nur im äußersten Notfall in den Distanzunterricht zu wechseln. Eine Notbetreuung wird dann, so gut es von den personellen Ressourcen her geht, eingerichtet. 
  • Sport- und Schwimmunterricht findet gemäß den Coronaschutzverordnungen/Coronabetr.verordnung sowie den Hygienekonzepten der entsprechenden Sporteinrichtung statt
  • Kinder im OGS und in der Betreuung des Fördervereins erhalten wieder ein Mittagessen in der Schule. Die Kinder der OGS ab kommenden Montag, den 26.10.2020 und die Kinder der Fördervereinsbetreuung ab Montag, den 02.11.2020. Evtl. muss sich der Ablauf dazu noch ein wenig neu einspielen.
  • Im Falle, dass Sie unter Quarantäne gestellt wurden, bitten wir um einen  kurzen Hinweis per Mail und den entsprechenden Nachweis des Gesundheitsamtes, damit wir der Schulpflichtüberwachung genüge tun können.

Wir wünschen nun einen guten Schulstart und freuen uns, alle Kinder am Montag wieder zu sehen.

Für das gesamte Team der Grundschule Haarzopf!

Ihr Stefan Weiffenbach und Ihre Caren Geißler Kante


Stand: 18.10.2020

Liebe Eltern,

zum Ende der Woche werden Sie hier die neusten Informationen und Vorgaben zur Umsetzung der neuen Corona-Schutzverordnung und Corona Betreuungsverordnung hinsichtlich des Schulbetriebes nach den Herbstferien finden. 


Stand: 05.10.2020

Liebe Eltern,

nach den Herbstferien möchten wir unseren Mensabetrieb wieder aufnehmen. Wir haben lange geplant und dazu weitere Schritte in die Wege geleitet. Dazu zählt die Prüfung der Mensanutzung sowie die räumliche und personelle Kapazitätsplanung. Nun können wir bald starten (wenn es keine neue Weisung des Landes NRW geben sollte) und freuen uns, unseren Kindern wieder eine warme Mahlzeit anbieten zu können.


Stand: 04.10.2020

Hier das aktuelle Schaubild des MSB - Elterninfo: Wenn mein Kind zu Hause erkrankt!



Stand 28.09.2020




Stand 03.09.2020

Liebe Eltern,

Auch die Corona Regelungen zwingen die Lehrer*innen unter Umständen bei leichten Erkältungen zu einer 24 stündigen „Quarantäne“ und/ oder einer Testung auf Covid 19. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass, wenn zu viele Kolleg*innen gleichzeitig erkranken oder in Quarantäne müssen, wir alle Klassen in einem rollierenden System unterrichten müssen. Das bedeutet, dass jede Klasse einmal oder im schlimmsten Fall mehrmals keinen Präsenzunterricht hat und zu Hause im Distanzunterricht bleiben muss. Somit ist die „Belastung“ auf alle Klassen gleichmäßig verteilt. Bitte schauen Sie daher in den nächsten Wochen und Monaten täglich in Ihr Mailpostfach, Elternpostmappe oder auf unsere Homepage. Sollte es zu solch einer Maßnahme kommen, können die Kinder der unterschiedlichen Betreuungsformen diese nach offiziellem Unterrichtsschluss aufsuchen, vorausgesetzt, dass alle Erzieher*innen gesund und im Einsatz sind. Gemäß der Coronaschutzgrundverordnung haben wir feste Bestandsgruppen am Unterrichtsvormittag und im Nachmittagsbereich gebildet. Daher können wir im Vormittagsbereich keine weiteren Kinder aus den Klassen, die im Distanzunterricht sind, im schulischen Rahmen wie sonst üblich durch Aufteilen auf andere Klassen durch die Lehrkräfte betreuen. Wir bitten dieses in Ihren langfristigen Planungen bereits jetzt schon mitzudenken und mit zu berücksichtigen.


Stand 01.09.2020

Liebe Eltern,

leider kann bis auf Weiteres unser Mensabetrieb noch nicht wieder aufgenommen werden. Nach einer Hausbegehung  für die Mensa mit dem Gesundheitsamt, dem Veterinäramt und dem FB 40-Schule haben sich noch weitere Fragen diesbezüglich aufgetan. Eine Klärung der Fragen erwarten wir bis zu den Herbstferien. Bis dahin wird an unserer Schule noch kein Mittagessen angeboten werden können. Bitte geben Sie Ihrem Kind daher weiterhin ausreichend Verpflegung mit. Vielen Dank für Ihr Verständnis - wir handeln zum Wohle und Schutz Ihres Kindes.


Stand 30.08.2020

Liebe Eltern,

bitte geben Sie Ihrem Kind möglichst zwei Alltagsmasken (oder auch Klinikmasken) pro Tag mit in die Schule. Nach der neuen Gesetzgebung müssen in der Primarstufe nach wie vor auf allen Wegen im Gebäude und bedingt auch draußen in den freien Situationen (Pause und Betreuung) Masken getragen werden. 

Wir möchten Sie ebenfalls bitten, nicht auf das Schulgelände oder ins Gebäude zu kommen. Bei einem triftigen Grund melden Sie sich bitte vorher telefonisch im Sekretariat an. Für Sie gilt ebenfalls eine Maskenpflicht. 

Kinder mit Erkältungssymptomen dürfen nicht in die Schule kommen bzw. müssen wieder von Ihnen von der Schule abgeholt werden. Es gilt diese Symptomatik ärztlich abzuklären zu lassen (ggfls. durch eine Covid-19 Testung). Bei einem Schnupfen gilt eine 24 stündige Beobachtungsphase. Werden die Symptome nicht schlechter, darf das Kind am Folgetag wieder am Schulunterricht teilnehmen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir diese Vorgaben der Landesregierung und des Schulträgers sehr rigide umsetzen. Wir wissen, dass dieses für Sie oftmals ein Problem darstellt. Es ist aber zum Wohle aller der Schulgemeinschaft der Grundschule Haarzopf.

Herzlichen Dank und alles Gute.

Stefan Weiffenbach/Caren Geißler-Kante