Willkommen  in  der
Grundschule Haarzopf



Informationen rund um das Thema Corona-Virus

An dieser Stelle finden Sie in der nächsten Zeit neue Informationen hinsichtlich der Vorgehensweise in Schulen bezüglich des Corona-Virus. Bitte scrollen Sie runter!


Stand: 09.10.2021

Liebe Eltern,

die folgenden Informationen beziehen sich auf den Schulbetrieb nach den Herbstferien gemäß der neuen Schulmail vom 06.10.2021.

  • Am 25.10.21 (erster Schultag nach den Herbstferien) werden zum Unterrichtsbeginn aller Schüler*innen mit dem Lolli-Test getestet, die nicht immunisiert sind oder keinen negativen Bürgertest vorlegen (nicht älter als 48 Stunden). Im weiteren Verlauf des Schuljahres verfolgen wir den normalen Testrhythmus bis zu den Weihnachtsferien. Dieses gilt auch für das schulische Personal, das nicht immunisiert ist.
  • Das oben beschriebene Prozedere erfolgt auch am 02.11.2021 (Tag nach Allerheiligen)
  • Es wird empfohlen, bei Reiserückkehr Ihre Kinder ein paar Tage vor dem Schulbeginn zur Sicherheit einmal testen zu lassen.
  • Für die Ferienangebote gilt für alle Schüler*innen ein 3 G-Nachweis.
  • Es besteht seitens der Landesregierung die Absicht, die Maskenpflicht in den Klassenräumen am Platz ab dem 02.11.2021 abzuschaffen. Dieses hängt jedoch vom aktuellen Pandemiegeschehen ab. Eine Verpflichtung zum Maskentragen auf den Verkehrswegen in der Klasse und im Gebäude bleibt davon unberührt. 
  • Es besteht nach wie vor ein Betretungsverbot an Schulen. Die Schule darf nur mit vorheriger Anmeldung und einem unaufgeforderten 3-G-Nachweis betreten werden. Der obere Ein- und Ausgang (Parkplatzseite) ist nur für die Mitarbeitenden des Hauses. Kinder und angemeldetet Besucher*innen nutzen ausschließlich den Eingang über den Schulhof.

Wir wünschen nun eine schöne und unbeschwerte Herbstzeit und bleiben Sie fit!

Ihr/Ihre

Stefan Weiffenbach   und   Caren Geißler-Kante


 

Stand: 29.09.2021

Liebe Eltern,

hier noch einmal eine kurze Beschreibung des Vorgehens bei einem positiven Pool-Ergebnis einer Klasse und der neusten Vorgaben gemäß der Verordnungen des MSB.

Tag 1: Pooltestung in einer Klasse

Tag 2: Positiver Pool ist vom Labor übermittelt worden

  • Eltern werden durch die Klassenlehrkraft zwischen ca. 6 und 7 Uhr morgens informiert
  • Schulleitung informiert die Schulgemeinde per Mail
  • Einzeltest nach Anweisung (in der Tüte, die Sie von der Klassenlehrkraft erhalten haben) zu Hause durchführen und bis spätestens 9 Uhr in die Schule (Schulhoftor) bringen. 
  • Kein Schulbesuch an diesem Tag erlaubt

Tag 3: Ergebnisse der Einzeltestungen wurden vom Labor übermittelt - Positiver Fall herausgefunden

  • Schulleitung oder Klassenlehrkraft informiert die Eltern der betroffenen Klasse über die das Ergebnis der Einzeltestung ohne Nennung des betroffenen Kindes
  • Schulleitung oder Klassenlehrkraft informiert in einem persönlichen Telefonat die Eltern des betroffenen Kindes und bespricht die weiteren Maßnahmen gemäß der Vorgaben der Verordnungen des MSB. Das Kind muss ab dem Tag des Ergebnisses der Einzeltestung in eine 14 tägige Quarantäne. Eltern müssen sich aktiv beim Gesundheitsamt melden.
  • Die Daten des Kindes werden von der Schule an das Gesundheitsamt übermittelt.
  • Eine Rückverfolgung der Kontaktpersonen ist beim regulären Schulbetrieb (dazu zählen auch der Sport- und Schwimmunterricht und alle Essenszeiten) nicht mehr erforderlich. Außerhalb dieses regulären Schulbetriebes (Hygienemaßnahmen konnten nicht eingehalten werden oder bei sehr nahem Kontakt) wird das Gesundheitsamt von der Schule oder von den Erziehungsberichtigten des betroffenen Kindes informiert. Gemeinsam wird über erforderliche Maßnahmen der Rückverfolgung gesprochen.
  • Alle anderen Kinder dürfen an diesem Tag wieder in die Schule
  • Positiver Fall nicht herausgefinden - alle Einzelproben negativ
  • Kein Schulbesuch erlaubt
  • alle Kinder müssen erneut beim Arzt oder Testzentrum zu einem PCR Test. Das Ergebnis ist der Schule vorzulegen.
  • Nur mit einem negativen Testergebnis ist ein Schulbesuch wieder möglich


Stand: 20.09.2021

Liebe Eltern,

auf Grund unseres Pädagogischen Ganztages verschiebt sich unserer Testrhythmus mit den Lolli-Tests. Wir werden nun morgen, am 21.09.2021 alle Kinder testen und gehen dann ab Mittwoch wieder in unseren normalen Rhythmus über, damit wir ein vorgeschriebenes zweimaliges Testen der Kinder pro Woche gewährleisten.

Vielen Dank und bleiben Sie fit.

Stefan Weiffenbach

Stand: 10.09.2021

Liebe Eltern,

die neue Schulmail besagt, dass nunmehr nur noch Kinder in Quarantäne gestellt werden (ausschließlich vom Gesundheitsamt), die per positiv ausgefallenen PCR-Test nachgewiesener Weise an Corona erkrankt sind. Ausnahmen der Quarantäneregelungen von einzelnen Kontaktpersonen oder ganzen Klassenverbänden werden nur noch vom Gesundheitsamt in ganz besonderen und sehr eng definierten Ausnahmefällen erfolgen (besondere Umstände in Schulen, die vom Gesundheitsamt erfragt werden). Es ist nunmehr möglich, gemäß §14 Test-verordnung des Bundes, dass eine ausnahmsweise ausgesprochene Quarantäne nach frühestens 5 Tagen durch einen PCR Test (negativ) beendet werden kann. Es gilt für alle Kinder und Mitarbeitenden nach wie vor die Maskenpflicht im Gebäude und eine Testpflicht, insofern man nicht geimpft oder genesen ist.

Bleiben Sie fit und beste Grüße

Stefan Weiffenbach   und   Caren Geißler-Kante


Stand: 30.08.2021

Liebe Eltern,

das Labor Synlab hat eine Änderung bei der Einzelfall-Lollitestung vorgenommen.

Bitte tauschen Sie den Barcode (=Strichcode), der sich in der Tüte der Einzeltestungen befindet, die Ihr Kind nach Hause bekommen hat, umgehend gegen den neuen Barcodeaufkleber, den Ihr Kind morgen (31.08.2021) mit nach Hause bekommt, aus.   

Darüber hinaus ist nur noch das neue Formular (ebenfalls in den Tüten) zu verwenden und nicht mehr die APP. Auf dem Formular wird auch ein Teil des neuen Barcodes geklebt und der QR-Code, der ebenfalls in der Tüte ist. Der QR- Code kommt dafür in die untere linke Ecke des Formulars.

  

Die für die Testung erforderlichen Daten der Testpersonen werden auf einem Auftragsschein erfasst. Bitte stellen Sie sicher, dass ausschließlich obenstehender Auftragsschein (Individualtestung) genutzt wird – auch erkennbar an dem QR-Code in der oberen linken Ecke:

Vielen Dank für Ihre Kooperation und herzliche Grüße!

Stefan Weiffenbach   und   Caren Geißler-Kante


Stand: 18.08.2021

Liebe Eltern,

wieder einmal sehr kurzfristig erreichte uns die Nachricht, dass die Lolli-Testung im Pool und in der Einzeltestung verändert wird. Daher möchten wir Ihnen hier die neuesten Informationen geben.

  • Bitte entsorgen Sie zu Hause die bisherigen Einzeltestungen (Röhrchen, Teststab und Tüte), die Sie im letzten Schuljahr erhalten haben. Bereits heute bekommen ein Teil der Kinder die neuen Einzeltestungen mit nach Hause, die bitte im Falle eines positiven Pool- Testergebnisses der Klasse genutzt werden. Sie benötigen keine APP mehr und müssen auch nichts mehr scannen. Dafür wird ein beiliegender Bogen von Ihnen im Bedarfsfall ausgefüllt.
  • Wir testen weiter im Pool - auch ohne APP. Im Wesentlichen hat sich dazu bei uns in der Schule nicht viel geändert. Aber wir müssen auch neues Material verwenden.
  • Unten finden Sie die Testanleitung für zu Hause auch zum Download. Ein Anleitungsbogen ist jedoch auch in der Tüte, die Ihr Kind mit nach Hause bekommt.




Stand: 13.08.2021

Schulbeginn und Einschulungsfeiern

Liebe Eltern,

am 18.08.2021 beginnt das neue Schuljahr. Wir sehen diesem mit Freude entgegen und sind schon ganz gespannt auf unsere Kinder. Sicherlich sind diese gut erholt, gereift und gewachsen.

Wie das Schuljahr verlaufen wird, kann noch keiner vorhersagen und auch wir haben noch nicht gelernt, in die Glaskugel zu schauen. An dieser Stelle werden Sie, wie bisher gewohnt, regelmäßig über die aktuelle Lage und die entsprechenden Maßnahmen informiert.


Schulbeginn

Die Klassen 2 - 4 starten ja, wie bereits im Elternbrief vor den Sommerferien erwähnt, am 18.08.2021 um 08.10 Uhr und haben bis Freitag, den 20.08.2021 Klassenunterricht bis nach der 4. Unterrichtsstunde um 11.40 Uhr.

Es gilt weiterhin eine Maskenpflicht für alle Kinder und Mitarbeitenden der Schule im Innenbereich der Schule. Im Außenbereich muss keine Maske getragen werden, darf jedoch. Auf die Mindestabstände sollte stets geachtet werden. Es finden weiterhin zweimal wöchentlich die Lolli-Testungen für alle Kinder statt. Alle weiteren uns bekannten Hygienemaßnahmen werden und müssen von uns weiterhin eingehalten werden (A-H-A-L). Kinder, die eine Coronainfektion durchlaufen haben und genesen sind, müssen an den Lolli-Pool-Testungen nicht teilnehmen, wenn diese Immunisierung nicht länger als sechs Monate zurück liegt.

Bislang gilt noch immer ein Betretungsverbot des Schulgebäudes von Externen. Das schließt die Elternschaft leider mit ein. Bitte melden Sie sich also telefonisch bei uns, wenn Sie ein Anliegen haben. Abgabe von Dokumenten nehmen wir am Schultor entgegen.

Einschulungsfeiern

Die Klassen 1 starten am Donnerstag, den 19.08.2021 bzw. am Freitag, den 20.08.2021. Dieses haben Sie von den neuen Klassenleitungen erfahren. Für die Einschulungsfeiern an unserem Hause wird vom MSB empfohlen, dass sich sowohl die Kinder als auch die Eltern zuvor einmal testen (Schnell- oder Selbsttest). Im Falle einer Immunisierung oder einer erfolgten Zweifachimpfung entfällt dieses. Sicher ist jedoch, dass wir bei den Erwachsenen einen Nachweis über die Testung, die Immunisierung oder die Impfung einsehen müssen. Es gilt auch im Außenbereich gemäß der Inzidenzstufen und der Coronaschutz- und Betreuungsverordnung eine Maskenpflicht und die Abstandregel. Wir bitten um Einhaltung und danken jetzt schon für ihr Verständnis.

Darüber hinaus müssen wir die Teilnahme rückverfolgen. Dazu laden Sie sich bitte die u.st. Datei herunter, füllen diese aus und bringen diese bitte mit zur Feier.

Die Teilnehmer*innenanzahl an der Begrüßungsfeier auf dem Schulhof (Raadter Straße 50 - Klasse 1a) und am oberen Eingang (Raadter Straße 121 - Klassen 1b-d) ist auf 2 Erwachsene beschränkt. Auch dafür bitten wir um Verständnis und sagen DANKE!


 

Herzliche Grüße und bleiben Sie fit!

Stefan Weiffenbach    und    Caren Geißler-Kante


 


Stand: 18.06.2021

Liebe Eltern,

gemäß der Verfügung des MSB vom 17.06.2021 entfällt ab kommenden Montag, den 21.06.2021 die Maskenpflicht auf unserem Außengelände, auf der Außensportanlage und auf dem Weg zum Sportunterricht. Es bleibt Ihnen jedoch unbenommen, für Ihr Kind  zu entscheiden, dass es weiterhin eine Maske auch im Außenbereich tragen soll.

Im Innenbereich der Schule und auf allen Verkehrswegen in der Schule bleibt weiterhin die Maskenpflicht bestehen.

Herzliche Grüße und bleiben Sie fit!

Stefan Weiffenbach


Stand: 27.05.2021

Liebe Eltern,

im u.st. Download finden Sie den aktuellen Elternbrief zum Schulstart am kommenden Montag, den 31.05.2021. Anbei der Link zur aktuellen Schulmail und die grafische Darstellung des Testvorgangs im Präsenzunterricht.

https://www.schulministerium.nrw/27052021-lolli-testverfahren-ab-dem-31-mai-2021

Wir freuen uns, die Kinder alle wiederzusehen und ein Stück Normalität wiedergewonnen zu haben.

Herzliche Grüße und bleiben Sie fit.

Stefan Weiffenbach   und   Caren-Geißler-Kante


Stand: 21.05.2021

Liebe Eltern,

gemäß der Schulmail vom 19.05.2021 werden alle Schulen in NRW ab dem 31.05.2021 zum durchgängigen und angepassten Präsenzunterricht zurückkehren. Dieses soll bis zum 02.07.2021 ermöglicht werden. Voraussetzung dafür sind die stabilen Inzidenzwerte unter 100. Näheres dazu finden Sie auf den Seiten des MAGS und der Seite des MSB.  https://www.schulministerium.nrw/startseite/regelungen-fuer-schulen-ab-dem-31-mai-2021 und

https://www.mags.nrw/coronavirus-rechtlicheregelungen-nrw

Beibehalten werden die strikten Hygienevorgaben - insbesondere der Maskenpflicht und der Testpflicht. Wie es sich diese Verpflichtungen in den nächsten Wochen in der Praxis genau abbilden, wird uns in der kommenden Woche durch das MSB, den Laboren und dem Lagezentrum Schule des Schulträgers der Stadt Essen übermittelt. Sie erhalten dann genaue Informationen von uns an dieser Stelle oder per Mail über Ihre Klassenpflegschaftsvorsitzenden. Mit dem normalen Schulbetrieb wird auch das Betreuungsangebot in ursprünglicher Form wieder aufgegriffen, vorausgesetzt, dass die personellen und räumlichen Ressourcen dazu genügen. Damit einhergehend werden die von Ihnen eingreichten Betreuungsanfragen für eine pädagogische Betreuung (Notbetreuung) ab dem 31.05.2021 hinfällig. D.h. dass nur noch Kinder mit einem Betreuungsvertrag der OGS, der Fördervereinsbetreuung und der 8-1 Betreuung gemäß diesem nach der Schule betreut werden. Der Schulbus wird ab dem 31.05.2021 wieder in gewohnter Form fahren. Ebenfalls wird bei der Übermittagsbetreuung im OGS und in der Fördervereinsbetreuung wieder ein Mittagessen angeboten werden.

Wir wünschen Ihnen nun ein schönes Pfingstwochenende und bleiben Sie fit.

Stefan Weiffenbach   und   Caren Geißler-Kante


Stand: 12.05.2021

Liebe Eltern,

in Ergänzung zu den vielen Informationen möchten wir Ihnen noch mitteilen, dass im Falle einer Individualtestung nach Positiver Pool-Testung der Klassengruppe, die Ergebnisse der Testung ausschließlich zu Ihnen kommen. Daher ist es für die weitere Beschulung Ihres Kindes wichtig, dass Sie den entsprechenden Nachweis über ein negatives Testergebnis der Individualtestung mit dem nächsten Präsenztag bzw. Betreuungstag der Schule vorlegen. Es reicht, wenn Ihr Kind diesen in der Postmappe ausgedruckt mitführt. Sie können uns (Klassenleitung und Schulleitung) aber auch den digitalen Nachweis zumailen. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation. Dieses hilft uns sehr.

Beste Grüße und bleiben Sie fit.

Stefan Weiffenbach

Stand: 07.05.2021

Liebe Eltern,

hier visualisierte Hinweise zur Einzelprobenabgabe bei einer möglichen positiven Pool-Testung.

Rubriken auf den Etikett:

Name des Schülers: Hänschen Klein

Geburtsdatum: 01.01.2030

Einrichtung: Grundschule Haarzopf Essen- Schul - ID (=Zugangscode-sehr wichtig ist Ihnen per Mail zugegangen!)

Klasse/Gruppe: Bspw.  2e/A

Datum: Tagesdatum

Ein Strichcodeetikett kleben Sie bitte längs auf das Probenröhrchen und ein Strichcodeetikett ist für Sie, im Falle Sie haben sich bei SYNLAB registiert, die APP heruntergeladen und möchten das Ergebnis ebenfalls sofort erhalten. Haben Sie sich nicht registriert, benötigen wir als Schule das zweite Strichcodeetikett.

Danke und auf dass uns das gemeinsam gut gelingen werde!

Stefan Weiffenbach



Stand: 06.05.2021

Liebe Eltern,

über Ihre Klassenpflegschaftsvorsitzenden erhalten Sie einen Elternbrief und weitere notwendige Informationen, die ich heute gemailt habe. Wir bitten um Beachtung.

Vielen Dank und bleiben Sie fit.

Stefan Weiffenbach


Stand: 05.05.2021

Liebe Eltern,

an dieser Stelle möchten wir Ihnen vorab mitteilen, dass es vor dem Hintergrund sinkender Inzidenzwerte wahrscheinlich ist, dass die Schulen in Essen am 10.05.2021 wieder öffnen. Ausschlaggebend dafür ist die rechtssichere Aussage der Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS), die frühestens am Freitagmorgen (07.05.2021) zu erwarten ist (beständiger Inzidenzwert unter 165 an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen). Unter diesem Abschnitt finden Sie das Formular zur Betreuungsabfrage bis zum 02.07.2021 nach dem einheitlich in der Bezirksregierung vorgesehenen Wechselmodell der kommenden Unterrichtswochen, wie bereist u.st erwähnt (A-B-A-B-A usw.) Wir wissen, dass es für Sie und die Planung Ihrer beruflichen Tätigkeiten ein etwas schwierig zu betrachtendes Unterrichtsmodell ist, dieses ist jedoch vorgegeben und engmaschig an die Logistik des Testverfahrens gebunden. Wir bitten um Verständnis.

In einem Elternbrief, den Sie in den nächsten beiden Tagen von der Schulleitung über die Klassenpflegschaftsvorsitzenden erhalten, erfahren Sie mehr zum konkreten Vorgehen bezüglich der Lolli-Testung. Anbei aber schon mal der Link des MSB zur Lolli-Testung.  https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

Herzliche Grüße

Stefan Weiffenbach    und    Caren Geißler-Kante




Stand: 26.04.2021

Liebe Eltern,

ab dem kommenden Mittwoch, dem 28.04.2021 werden alle Kinder auf Grund der hohen Inzidenzzahlen in Essen ausschließlich im Distanzunterricht unterrichtet. Alle wichtigen Informationen für den Distanzunterricht erhalten Sie von Ihren Klassenlehrer*innen und/ oder auf Logineo-LMS.

 Ab Mittwoch, dem 28.04.2021 richten wir an der Schule erneut eine Notbetreuung ein. Bitte füllen Sie dazu das Formular (siehe unten) zur Notbetreuung aus, auch, wenn Sie bereits Betreuung für die nächsten Wochen angemeldet haben!

Ihre Rückmeldung zum Betreuungsbedarf benötigen wir schnellstmöglich bis zum 27.04.21  - 14 Uhr  zurück! Gerne wie gehabt per Mail oder Briefkasten. Das kurzfristige Zeitfenster bitten wir zu entschuldigen, aber das lag nicht in unserer Hand.

Vorab möchten wir Sie darüber informieren, dass, wenn die Corona Testumstellung auf „Lollitestung“ umgestellt wird, wir ein anderes Wechselmodell der Präsenzbeschulung anbieten müssen (Dienstmail MSB vom 23.04.2021).

Das neue Beschulungsmodell ist dann wie folgt: Montags Gruppe A – dienstags Gruppe B – mittwochs Gruppe A – donnerstags Gruppe B - freitags A- montags Gruppe B... fortlaufend .

Dahingehend werden wir dann auch einen neuen Stundenplan herausgeben und eine neue Betreuungsabfrage starten. 

Wir danken für Ihre Unterstützungen und bleiben Sie fit.

Stefan Weiffenbach   und    Caren Geißler-Kante




Stand: 14.04.2021

Liebe Eltern,

nachdem die Schulministerin Frau Gebauer heute in einer Pressekonferenz mitgeteilt hat, dass in den Städten und Landkreisen mit einem Inzidenzwert von unter 200 die Schulen wieder ihren Präsenzunterricht im Wechselmodell aufgreifen dürfen, bereiten wir uns schon auf die kommende Woche vor. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Organisation und Gestaltung des Präsenz- und Distanzunterrichts so ablaufen werden, wie vor den Osterferien. Ihre Anträge zur Betreuung (Abfrage bis zum 28.05.2021) haben für uns ihre Gültigkeit und wir planen demgemäß Ihren angegebenen Betreuungsbedarf an den Tagen des Distanzunterrichts und den Anschlusszeiten an den Präsenzunterricht bzw. am Freitag, dem Tag des Förderunterrichts. 

Wir freuen uns, die Kinder wieder zu sehen und Ihnen ein Stück Normalität schenken zu können.

Herzliche Grüße und bleiben Sie fit.

Stefan Weiffenbach   und   Caren Geißler-Kante


Stand: 13.04.2021

Liebe Eltern,

bislang haben wir noch keinen Kenntnisstand darüber, wie es in der kommenden Woche mit einem Unterrichtsformat weiter gehen wird. Sowie wir etwas Neues erfahren, finden Sie diese Information an dieser Stelle.

Herzliche Grüße und bleiben Sie fit.


Stand: 10.04.2021

Liebe Eltern,

wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung durch das sorgfältige Einreichen der Antragsformulare.

Folgende Informationen möchten wir Ihnen für den Start am Montag übermitteln:

  • Ab Montag gilt die in der Coronabetreuungsverordnung verankerten Testpflicht für alle Kinder und Mitarbeitenden. Die Test werden in der Schule durchgeführt oder Sie reichen und ein neg. Testergebnis eines Testzentrums ein, dass nicht älter als 48 Stunden ist. Falls Sie grundsätzlich keine Testung bei ihrem Kind durchführen lassen möchten bzw. Ihr Kind auch keinen Selbsttest durchführen soll, bekunden Sie uns das bitte formlos schriftlich mit Unterschrift. Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass wenn ein Kind nicht getestet ist, es mit sofortiger Wirkung im Distanzunterricht ist. Die Tests sind wie unten beschrieben von der Firma Siemens Health-Care. Den Link zur Beschreibung des Test finden Sie in der Mitteilung vom 08.04.2021.
  • Es handelt sich bei der angebotenen Betreuung um eine pädagogische Betreuung. Wir versuchen, je nach Anzahl der Kinder, die zu betreuen sind, und der personellen Ressource den Kindern vor Ort durch unsere Mitarbeitenden die Möglichkeit zu geben, ihre unterrichtlichen Aufgaben in den Kleingruppen zu bearbeiten und auch das Portal Logineo LMS zu nutzen. Eine Teilnahme an den Videomeetings der Klassen während der pädagoischen Betreuung wird nicht möglich sein.  https://www.schulministerium.nrw/themen/schulsystem/regelungen-fuer-schulen-ab-dem-12-april-2021
  • Ein Schulbus wird in der kommenden Wochen NICHT fahren.
  • Bitte geben Sie Ihrem Kind ein Lunchpaket und ausreichend zu Trinken mit.
  • Das Tragen von medizinischen Masken oder FFP2 Masken sowie das Einhalten der Abstandsregeln ist nach wie vor auf allen Verkehrsflächen und allen in Räumen der Schule verpflichtend. In Ausnahmefällen kann eine Alltagsmaske getragen werden. Eine Befreiung von der Maskenpflicht kann nur durch ein ärztliches Attest erfolgen.


Wir hoffen nun auf einen guten Start für unsere Kinder und halten Sie weiter auf dem Laufenden.

Bis dahin alles Gute und bleiben Sie fit.

Herzlichst

Stefan Weiffenbach    und     Caren Geißler-Kante


Stand: 08.04.2021 - 18:50 Uhr

https://www.schulministerium.nrw/presse/pressemitteilungen/ministerin-gebauer-eine-woche-distanzunterricht-fuer-groesstmoegliche

Liebe Eltern,

gerade wurde die Pressemitteilung des MSB veröffentlicht (Link siehe oben). Bitte richten Sie sich auf zunächst eine Woche kompletten Distanzunterricht für Ihr Kind ein. Eine Notbetreuung ist gewährleistet. Diese Betreuung Ihrer Kinder ist im Rahmen des im Betreuungsvertrages geschlossen Zeitumfangs möglich. Kinder ohne Betreuungsvertrag können, wenn keinerlei Möglichkeit der anderweitigen Betreuung gewährleistet sein sollte, für die Zeit des Unterrichtsvormittages (08 Uhr bis 13.30 Uhr) in der Schule betreut werden. Damit einhergehend wiederholen wir unsere dringende Bitte an Sie, die Notbetreuung nur zu nutzen, wenn eine Betreuung Ihres Kindes/Ihrer Kinder sich familienintern wirklich nicht anders regeln lässt. Bitte reichen Sie das u.st. Formular per Mail oder den Briefkasten bis Samstagmittag, den 10.04.2021 bis 14 Uhr bei uns ein. In der Kürze der Zeit haben wir das bereits vorhandene Formular genutzt und die auszufüllenden Tagesfelder gelb markiert. Die anderen Felder lassen Sie bitte unausgefüllt.



Darüber hinaus wird es eine Testpflicht (regelung durch die neue Coronabetreuungsverordnung) für alle in der Schule Lernenden, Unterrichtenden und Betreuenden geben. Für die kommende Woche ist dieses bis dato noch nicht für die Betreuungskinder und die Mitarbeitenden näher definiert. Nähere Informationen erhalten Sie auf dieser Seite, wenn diese uns per Schulmail erreichen.

Bis dahin alles Gute und bleiben Sie fit.

Ihr Stefan Weiffenbach


Stand: 08.04.2021

Liebe Eltern,

hier ein paar Informationen zum Schulbeginn und zu den Selbsttests:

  • Die Kulturminister*innen der Länder beraten noch heute über Form und Umfang des Schulstarts am kommenden Montag. Sobald wir etwas Endscheidendes dazu per Dienstmail erhalten, finden Sie dieses an dieser Stelle. Bislang gehen wir von einem Fortführen des Wechselmodells aus.
  • Die Auslieferung der Selbsttests verzögert sich. Heute werden die ersten 500 Schulen beliefert. Die Grundschule Haarzopf befindet sich auf Platz 2819. Es ist davon auszugehen, dass wir die Tests bis Montag nicht erhalten werden.
  • Hinweise zum Test: https://www.clinitest.siemens-healthineers.com/
  • Das Widerspruchsformular zur Testung (Formulierungen des MSB) finden Sie hier als Download. Bitte reichen Sie uns dieses per Briefkasten oder Dateianhang per Mail nur ein, wenn Sie der Testung ausdrücklich widersprechen.
  • Wir werden, wenn es zur Testung kommt, dieses vorher ausführlich mit den Kindern angemessen besprechen und möglichst üben und versuchen, ihnen die Sorge davor so gut es geht zu nehmen. Bitte unterstützen Sie und in dem Vorhaben, indem Sie mit Ihrem Kind die Anleitung und/oder das Video gemeinsam ansehen und besprechen. Vielleicht haben Sie auch die Möglichkeit, mit Ihrem Kind einen "Probelauf" zu machen, indem Sie einen Test in der Apotheke erwerben und diesen einmal gemeinsam zu Hause durchführen. Mit den Testungen erhoffen wir uns ein großes Stück Sicherheit und Normalität im Umgang miteinander für ein gemeinsamens Schulleben langfristig zurück . 
  • Bezüglich weiterer Anweisungen zur Durchführung ist für heute noch eine Dienstmail angekündigt. Es sei Ihnen versichert, dass wir mit positiv ausfallenden Testergebnissen so sensibel, vertrauensvoll und gewissenhaft, wie es uns im Rahmen des Schulbetriebs möglich ist, umgehen werden. 

Herzliche Grüße.

Stefan Weiffenbach

 

Stand: 07.04.2021

Liebe Eltern,

von der Landesregierung erreichte uns über Ostern die Nachricht, dass nun nach den Osterferien die Grund- und Förderschulen mit Selbsttests ausgestattet werden und diese zweimal wöchentlich bei den Kindern und den Mitarbeitenden durchgeführt werden sollen. Die Lieferung der Tests der Firma Siemens-Healthcare wird uns wahrscheinlich am morgigen Donnerstag, den 08.04.2021 erreichen (https://www.schulministerium.nrw/selbsttests). Wir warten jetzt noch auf genaue Anweisungen durch das MSB zur Durch- bzw. Anwendung dieser Tests. Evtl. erhalten wir aus der Elternschaft Unterstützung bei der Durchführung der Tests durch medizinisch geschultes Personal. Vielen Dank für die Bereitschfaten, die uns signalisiert wurden. Ebenfalls sind die entsprechenden Einverständnis- bzw. Widerspruchsformulare soweit für Sie vorbereitet und sind nach Erhalt weiterer Weisungen durch das MBS auf dieser Homepageseite zu finden. Wiedermal umfasst die Planung und Umsetzung ein knappes Zeitfenster. Danke für Ihr Verständnis und eine gute weitere "Ferienzeit".

Herzliche Grüße

Stefan Weiffenbach




Stand: 23.03.2021

Liebe Eltern,

u.st. finden Sie das neue Abfrageformular (12.04.-28.05.2021) für eine für eine Meldung Ihres Betreuungsbedarfs für Ihr Kind. Bitte reichen Sie uns das ausgefüllte Formular per Post oder Mail bis Donnerstag, den 25.03.21 abends bei uns ein, damit wir am kommenden Freitag die Betreuung ifür die Zeit nach den Osterferien schnellstmöglich koordinieren können.

Vielen Dank!



Stand: 22.03.2021

Liebe Eltern,

trotz der Impfungen und möglicherweise intensiveren Nebenwirkungen können wir Ihnen mitteilen, dass der Unterricht und die Betreuung bei uns bis auf wenige Änderungen für heute (22.03.2021) regulär verlaufen. Bezüglich der Selbsttests, die auch Grundschulen nach den Osterferien erhalten sollen, werden wir Ihnen zum gegebenen Zeitpunkt noch Informationen zukommen lassen. Bislang gibt es dazu keine weiteren Informationen vom MSB (Auszug aus der Schulmail:1. Beginnend mit der ersten Lieferung soll in allen weiterführenden Schulen einmal pro Woche ein freiwilliges Testangebot für Schülerinnen und Schüler gemacht werden. Das Testangebot soll nach den Osterferien wöchentlich fortgesetzt werden. Allerdings müssen die Planungen zur Beschaffung und Auslieferung darauf Rücksicht nehmen, dass sich der Markt für Selbsttests gerade erst entwickelt und sehr große Mengen derzeit noch nicht gesichert verfügbar sind. Darauf muss bei der grundsätzlich bestehenden Absicht hingewiesen werden, die Schulen der Primarstufe sowie alle an der Schule beschäftigten Personen nach Ostern in das Testangebot einzubeziehen.).

Stand: 20.02.2021

Liebe Eltern,

heute morgen waren die Coronaschutz- und Coronabetreuungsverordnungen online auf der Seite des MSB. Eine Schulmail gab es noch nicht. Daher vorab die wichtigsten Infos hier schon mal in Kürze als Auszug aus den Verordnungen, die ab Montag, den 22.02.2021 gelten:

  • Alle Personen, die sich im Rahmen der schulischen Nutzung in einem Schulgebäude oder auf einem Schulgrundstück aufhalten, sind verpflichtet, eine medizinische Maske gemäß § 3 Absatz 1 Satz 2 der Coronaschutzverordnung zu tragen. Soweit Schülerinnen und Schüler bis zur Klasse 8 aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, kann ersatzweise eine Alltagsmaske getragen werden; dies gilt insbesondere im Bereich der Primarstufe
  • Die Pflicht zum Tragen einer Alltagsmaske oder einer medizinischen Maske gilt nicht ...
  1. ...für Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können, das Vorliegen der medizinischen Gründe ist durch ein ärztliches Zeugnis nachzuweisen, welches auf Verlangen vorzulegen ist;
  2. ...in Pausenzeiten zur Aufnahme von Speisen und Getränken, wenn  a) der Mindestabstand von 1,5 Metern gewährleistet ist oder  b) die Aufnahme der Nahrung auf den festen Plätzen im Klassenraum oder innerhalb derselben Bezugsgruppen in anderen Räumen, insbesondere in Schulmensen, erfolgt;

Demgemäß bitten wir, dass Ihre Kinder mit einer ausreichenden Anzahl von MNS's (mind. zwei) ab Montag in die Schule kommen. Für Versorgungsengpässe haben wir ein geringes Kontingent an med. Masken vor Ort, die wir herausgeben können. Diese sind jedoch weitestgehend für Erwachsene hergestellt.


Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Stefan Weiffenbach   und   Caren Geißler-Kante 

 


Stand: 18.02.2021

Liebe Eltern,

am kommenden Montag, den 22.02.2021 starten wir wieder mit dem eingeschränkten Schulbetrieb in einem Wechselmodell zwischen Präsenz- und Distanzunterricht. Wir freuen uns sehr, Ihre Kinder wiederzusehen und gemeinsam das Schulleben wieder zu gestalten und miteinander zu lernen. Gemäß unseres Leitbildes "Füreinander - Miteinander" möchten wir die nächste Zeit sicher gestalten. Daher ist es wichtig, dass wir uns auch an die gültigen Hygienebestimmungen halten. Die neue Coronaschutzverordnung und Coronabetreuungsverordnung ist leider noch nicht erschienen. Daher können wir noch keine gesicherten Aussagen über das Maskentragen u.Ä. machen. An dieser Stelle finden Sie aber zum Ende der Woche einen Hinweis darauf. Vermutlich werden wir so verfahren, wie vor dem Lockdown.

Die Schulbusse werden wieder regulär fahren.


Stand: 14.02.2021

Präsenz- und Distanzunterricht im Wechselmodell

  • Die Klassen werden in eine Gruppe A und B eingeteilt.
  •  Die Gruppe A erhält Präsenzunterricht am Montag und am Dienstag für jeweils 5 Unterrichtsstunden (Distanzunterricht Mittwoch und Donnerstag). 
  • Die Gruppe B erhält Präsenzunterricht am Mittwoch und am Donnerstag für jeweils 5 Unterrichtsstunden (Distanzunterricht Montag und Dienstag).
  • Der Distanzunterricht umfasst die Fächer RE, IRU, MU, KU und wird im Portal Logineo LMS bereitgestellt. Alle anderen Fächer finden im Präsenz- und z.T. als ergänzende Übungen im Distanzunterricht statt.
  • Am Freitag bieten wir für alle Klassen Distanzunterricht mit Videomeetings an und zusätzlich bitten wir Kinder (3 bis max. 5 Kinder pro Klasse – gesamt: 45-75 Kinder) mit besonderem Bedarf der Unterstützung in die Schule zu einem Präsenz-Förderunterricht.
  • Für Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf treffen wir mit den Eltern darüber hinaus  individuelle Absprachen. 
  • Im gesamten Zeitraum versuchen wir den Betreuungsbedarf (mit und ohne Vertrag) bei den Eltern für Ihre Kinder abzudecken. Eine entsprechende Abfrage starten wir heute, nachdem die Eltern die Gruppeneinteilungen von den Klassenlehrer*innen mitgeteilt bekommen haben. Es werden in der Betreuung neben dem weiteren pädagogischen Personal auch Lehrer*innen eingesetzt.


Stand: 12.02.2021

Liebe Eltern,

die neue Schulmail hat uns dieses Mal früh erreicht, damit wir gut planen können. Folgendes können wir Ihnen bereits vorab mitteilen.

  • Der Präsenzunterricht in einem Wechselmodell startet in den Grundschulen am Montag, den 22.02.2021
  • In der kommenden Woche (Mittwoch, den 17.02. bis Freitag, den 19.02.2021) läuft die Notbetreuung für die bisher gemeldeten Kinder automatisch weiter. Sie müssen keinen weiteren Antrag stellen. Falls Sie Ihr Kind noch aus zwingenden Gründen für diese Tage nachmelden müssen, nutzen Sie bitte das u.st. Formular zum Download.
  • Im Laufe der nächsten Tage erhalten Sie über die Homepage an dieser Stelle und per Mail den Plan für den Präsenzunterricht im Wechselmodell und ein entsprechendes Abfrageformular für eine Betreuung Ihrer Kinder an den Distanzunterrichtstagen und der verbleibenden Zeit an den Präsenzunterrichtstagen. Bitte nutzen Sie diese Betreuung nur, wenn Sie familienintern keinerlei andere Möglichkeit zur Betreuung Ihrer Kinder realisieren können. Wir versuchen dann unser Bestes, dieses von unseren personellen Ressourcen her umzusetzen.
  • Eine Betreuung Ihrer Kinder ist im Rahmen des im Betreuungsvertrages geschlossen Zeitumfangs möglich. Kinder ohne Betreuungsvertrag können, wenn keinerlei Möglichkeit der anderweitigen Betreuung gewährleistet sein sollte, für die Zeit des Unterrichtsvormittages (08 Uhr bis 13.30 Uhr) in der Schule betreut werden. Für beide Varianten gilt dieses an den Präsenz- und Distanzunterrichtstagen.

Ihnen nun erst einmal ein schönes Wochenende und bleiben Sie fit!

Herzlichst.

Stefan Weiffenbach   und   Caren Geißler-Kante

 


Stand: 27.01.2021

Liebe Eltern,

derzeit haben wir noch keine offizielle Dienstmail vom MSB erhalten. Da aber in der Pressekonferenz mit der Schulministerin von gestern bekannt gegeben worden ist, dass die Durchführung des Distanzunterrichts durch die Schulen in NRW bis zum 14.02.2021 verlängert worden ist, möchten wir Ihnen für Ihre und unsere bessere Planbarkeit der kommenden Wochen Ihnen das neue Abfrageformular für eine Notbetreuung an dieser Stelle zum Download zur Verfügung stellen. Damit einhergehend wiederholen wir unsere dirngende Bitte an Sie, die Notbetreuung nur zu nutzen, wenn eine Betreuung Ihres Kindes/Ihrer Kinder sich familienintern wirklich nicht anders regeln lässt. Bitte reichen Sie dieses per Mail oder den Briefkasten bei uns ein.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.


Stand: 27.01.2021

Liebe Eltern,

an dieser Stelle finden Sie das Evaluationsergebnis der Menimeterabfrage zum Distanzunterricht an unserer Schule. Vielen Dank für Ihre rege Teilnahme von über 50%. Die Auswertung betreffend werden wir uns bemühen, das Abholen der Materialpakete zu überdenken und die Lernmanagementplattform von Logineo LMS, an deren Grundstruktur wir leider nur wenig ändern können, im Rahmen unserer Möglichkeiten noch klarer und strukturierter zu gestalten. Wie Sie auch ablesen können, steigen die meisten Kurven nach rechts hin deutlich an. Danke für dieses positive Feedback. Dieses bestätigt uns in unserer Arbeit, d.h. wir sind auf dem richtigen Weg. Für weitere Anregungen sind wir jederzeit offen und Ihnen dankbar!


Stand: 20.01.2021:

Liebe Eltern,

nachdem sich die Bundeskanzlerin gestern mit den Länderchefs beraten hat, wird der Lockdown bis zum 14.02.2021 in Deutschland verlängert. Mit großer Wahrscheinlichkeit (wir erwarten eine Dienstmail in Kürze dazu) ist auch der Schulbetrieb davon betroffen. Eine Ausschärfung der Regelung erwarten wir ebenfalls noch durch die Schulaufsicht. Wir werden Ihnen ab Montag die Möglichkeit bieten, ein entsprechendes angepasstes Antragsformular für die Notbetreuung, insofern diese weiterhin angeboten werden soll, an dieser Stelle downzuloaden, auszufüllen und wieder bei uns digital oder per Einwurf in den Briefkasten einzureichen. Bitte nutzen Sie die Notbetreuung nur, wenn eine Betreuung Ihres Kindes/Ihrer Kinder sich familienintern wirklich nicht anders regeln lässt. Mit der Betreuung zu Hause und der entsprechenden Unterstützung beim Distanzunterricht leisten Sie einen sehr großen Beitrag zur Eindämmung der Corona Pandemie. Wir wissen Ihren Einsatz zu Hause sehr zu schätzen und können diesen "Spagat" ziwschen Homeoffice und Homeschooling sehr gut nachempfinden, sind auch wir als Mitarbeitende in der Schule überwiegend in der gleichen Situation.

Vielen Dank und bis dahin erst einmal alles Gute und bleiben Sie fit und gesund.


Stand: 18.01.2021

Liebe Eltern,

bitte laden Sie dieses Formular erneut herunter, füllen es bitte aus und reichen es über den Briefkasten oder per Mail (grundschule-haarzopf.info@schule.essen.de) wieder bei uns ein.

Herzlichen Dank.

Stand: 16.01.2021

Liebe Eltern,

zum Ende der kommenden Woche erhalten Sie per Mail über Ihre Klassenverteiler eine Mentimeter - Abfrage zur Evaluation unseres durchgeführten Distanzunterrichts. Wir hoffen auf rege Teilnahme dieser digitalen Mentimeter-Befragung. Dank im Voraus für Ihre Teilnahme. Ebenfalls möchten wir Sie in der kommenden Woche erneut bitten, ein Formular zur Durchführung von Videokonferenzen auszufüllen. Wir mussten dieses um die Video-Meeting Portale ZOOM und BIG BLUE BUTTON erweitern und benötigen dafür erneut Ihr Einverständnis. Dieses Formular finden Sie ab Dienstag, den 19.01.2021 auf unserer Homepage an dieser Stelle (download pdf-Datei) und erhalten es auch per Mail.

Herzliche Grüße

Stefan Weiffenbach und Caren Geißler-Kante


Stand: 08.01.2021

Liebe Eltern,

danke für das zügige und verlässliche Einreichen der Notbetreuungsanträge. Die Gruppen sind eingeteilt und Ihre Kinder damit gut betreut. Die Betreuung wird vom nichtlehrenden Personal übernommen. Tageweise sind unsere Pool-Integrationshilfen dabei und unsere Sozialpädagogische Fachkraft in der Schuleingangsphase. Wir bemühen uns, den Kindern vor Ort ebenfalls die beste Unterstützung bei den Aufgaben zu geben. Bitte geben Sie uns in der kommenden Woche Zeit, dieses zu strukturieren und zu optimieren.

Es wird derzeit kein Schulbus eingesetzt. Bitte bringen und holen Sie Ihre Kinder selbst ab oder sie dürfen selbstständig nach Hause gehen. Dieses haben wir ja auf den Formularen Notbetreuung erfragt. In Notfällen wenden Sie sich bitte unter der Email-Adresse der Schule (grundschule-haarzopf.info@schule.essen.de) an uns.


Stand: 07.01.2021

Liebe Eltern,

wir möchten nun die Abfrage zu der Notbetreuung ab kommenden Montag starten. Dazu finden Sie hier und auf ein entsprechendes Formular. Die Notbetreuung enthält kein Unterrichtsangebot und ist laut der Schulministerin bitte nur zu nutzen, wenn im häuslichen Umfeld   keinerlei Möglichkeit besteht, das Kind zu Hause zu betreuen. Die Kinder in der Notbetreuung bearbeiten Ihre Materialien selbstständig und werden vom weiteren pädagogischen Personal der Schule betreut. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass der Mensabetrieb zunächst bis Ende Januar eingestellt werden muss und Sie Ihrem Kind ein Lunchpaket und ausreichend zu Trinken mitgeben müssen. Bedenken Sie auch bitte, dass eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes in allen Bereichen der Schule besteht. Daher geben Sie Ihrem Kind, dass in die Notbetreuung geht, auch täglich mind. zwei MNS mit in die Schule.

Reichen Sie bitte bei Bedarf einer Notbetreuung für Ihr Kind das ausgefüllte Formular bis Freitag, den 08.01.2021 um 12 Uhr bei uns in der Schule ein (per Mail - grundschule-haarzopf.info@schule.essen.de  oder in den Briefkasten am Eingang Parkplatz). Die Einteilung der Gruppen erfolgt dann im Anschluss. Die Kurzfristigkeit bitten wir zu entschuldigen, aber Sie wissen ja, wodurch sich diese bedingt! Wenn es seitens des MSB noch Veränderungen geben sollte, werden wir Sie umgehend darüber informieren.

Nimmt Ihr Kind am Distanzunterricht teil, wird sich die Klassenlehrkraft mit Ihnen in Verbindung setzen, um alles Weitere (Materialübergabe, Videokonferenzen, usw.) mit Ihnen zu besprechen.

 


Stand: 06.01.2021

Liebe Eltern,

sicherlich haben Sie den Pressekonferenzen des Ministerpräsidenten und der Schulministerin schon entnehmen können, dass es ab Montag, den 11.01.2021 eine neue Regelung für den Schulbetrieb bis zunächst zum 31.01.2021 geben wird. Wir erwarten heute Abend oder morgen die entsprechende Dienstmail mit den Weisungen des MSB. Nach Erhalt dieser Mail mit den entsprechenden Ausschärfungen der Weisung für die einzelnen Schulformen werden wir Ihnen neue und gesicherte Informationen geben und die Planungen vornehmen. Wir werden Sie per Email und über die Homepage (an dieser Stelle) über diese Planungen und das daraus resultierende Vorgehen umgehend informieren bzw. etwaiige Abfragen noch vor dem Wochenende starten.

Herzliche Grüße für ein gutes und gesundes neues Jahr 2021 auch im Namen des Teams der Grundschule Haarzopf!

Stefan Weiffenbach und Caren Geißler-Kante

Stand: 21.12.2020

Liebe Eltern,

anbei die Info des MSB zu den Möglichkeiten eines Schulbetriebs nach den Weihnachtsferien.


Hier noch die Links zu den Schulmails NRW:

https://www.schulministerium.nrw.de/system/files/media/document/file/Regelungen%20zum%20Ganztag.pdf

https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2020/21122020-informationen-zum-schulbetrieb-ab

Stand: 17.12.2020

Liebe Eltern,

auf Grund der neuen Coronaschutzverordnung darf ab sofort kein Unterricht der Musikschule und der Lernförderung mehr stattfinden. Wir bitten dieses zu beachten.

Stand: 14.12.2020 - 12.40 Uhr

Liebe Eltern,

anders als auf dem Antragsformular der Bezirksregierung zur Notbetreuung für den 21.+22.12.2020 und 07.+08.01.2021 angegeben, möchten wir Sie bitten, für Ihr Kind, dass an diesen Tagen in die Notbetreuung geht, ein Lunchpaket selbst mitzugeben. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Stand: 14.12.2020 - 06.00 Uhr

Liebe Eltern,

die neue Schulmail von gestern 19 Uhr besagt, dass es keine Veränderungen zu der Schulmail von Freitag, den 11.12.2020 gibt. Daher bleiben die Regelungen von Freitag, den 11.12.2020 Stand 18.50 Uhr (siehe unten) bestehen. Es bleibt Ihnen also freigestellt, ab wann Sie für ihr Kinder/Ihre Kinder den Distanzunterricht wählen. Bitte geben Sie, falls noch nicht geschehen, der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer bis heute um 13 Uhr dazu eine Rückmeldung. Bitte denken Sie dabei an die Notbetreuungsregelung.

Herzlichst.

Stefan Weiffenbach


Stand: 13.12.2020 - 13.40 Uhr

Liebe Eltern,

nach der Verkündung durch die Bundeskanzlerin warten wir nun auf die entsprechende Dienstmail mit der Weisung des MSB. Ich gehe davon aus, dass wir morgen früh eine entsprechende Schulmail erhalten. Die daraus resultierenden Regelungen erfahren Sie dann über unsere Homepage an dieser Stelle. Etwaiige neue Abfragebögen bekommen Sie dann auch über die Homepage (Download oder auch als Mail über Ihre Klassenpflegschaftsvorsitzenden). Wie es mit einer möglichen Notbetreuung ab dem 16.12.2020 aussieht, können wir derzeit auf Grund noch fehlender Informationen durch das MSB noch nicht sagen. Bitte laden Sie sich die Nutzungsvereinbarung (siehe unten) für Videokonferenzen sicherheitshalber runter und geben diese ausgefüllt, falls noch nicht geschehen, wieder in der Schule ab (Briefkasten der Schule).

Herzlichen Dank und alles Gute.

Stefan Weiffenbach


Stand: 11.12.2020 - 18.50 Uhr

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich schon den Nachrichten entnommen haben, gelten ab Montag, den 14.12.2020, folgende neue Regelungen für den Unterricht in den Schulen:

 „In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können die Eltern ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen“

Das bedeutet konkret, dass Sie entscheiden können, ob Ihre Kinder ab Montag im Präsenzunterricht lernen oder zu Hause im Distanzunterricht.

Es bedeutet nicht, dass die Schulplicht ausgesetzt wird. Sie können aber entscheiden, an welchem Ort Ihre Kinder in der nächsten Woche lernen.

Dabei können Sie entscheiden, ab wann Ihr Kind nicht mehr am Präsenzunterricht teilnimmt und in den Distanzunterricht wechselt.

Ein Wechsel zwischen beiden Formen ist nicht möglich.

Entscheiden Sie Sich ab einem Datum für den Distanzunterricht, darf Ihr Kind danach nicht mehr die Schule besuchen, auch nicht die Notbetreuung am 21. und 22.12.2020.

Bitte teilen Sie der  Klassenlehrerin auf dem vereinbarten Wege bis Sonntag, den 13.12.2020 um 15 Uhr mit, ob Ihr Kind am Präsenzunterricht teilnimmt oder nicht. Bitte geben Sie ggfls. ein Datum an, ab wann Ihr Kind ins Distanzlernen wechseln soll. 

Geben Sie bitte auf diesem Weg auch an, ob Sie die angemeldete Betreuungsgruppe im Falle eines Präsenzunterrichts in Anspruch nehmen.

Das Formular Nutzungsvereinbarung für Videokonferenzen erhalten Sie von der Klassenlehrkraft per Mail oder Postmappe. Bitte füllen Sie dieses aus und werfen es in den Briefkasten der Schule.

Weiter ist entschieden worden, dass an den beiden Tagen nach den Ferien (07.01. und 08.01.2021) kein Unterricht stattfinden wird, hier gelten die gleichen Regeln wie am 21.und 22.12.2020.

Die Abfrage für die Notbetreuung, die als Formular auf der Homepage ist, wird kommende Woche um die Tage 07.01. + 08.01.2021 erweitert. Bitte füllen Sie dieses erneut aus, auch wenn Sie bereits eines eingereicht haben.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Adventswochenende!

Herzliche Grüße.

Caren Geißler-Kante   und    Stefan Weiffenbach


Nutzungsvereinbarung Videokonferenzen
Einwilligung Nutzung VIKO-Distanzunterricht.pdf (710.01KB)
Nutzungsvereinbarung Videokonferenzen
Einwilligung Nutzung VIKO-Distanzunterricht.pdf (710.01KB)


Antrag Notbetreuung - 21.+22.12.2020 und 07.+08.01.2021
Antragsformular Notbetreuung Weihnachten 2020-2021.pdf (667.58KB)
Antrag Notbetreuung - 21.+22.12.2020 und 07.+08.01.2021
Antragsformular Notbetreuung Weihnachten 2020-2021.pdf (667.58KB)



Stand: 11.12.2020- 13.50 Uhr

Liebe Eltern,

sicherlich haben viele von Ihnen bereits die Pressemitteilung von Herrn Laschet im WDR 2 verfolgt. Ich kann Ihnen versichern, dass wir noch KEINE offizielle Weisung des MSB erhalten haben. Das Ministerium wird jedoch in Kürze die Absichtserklärungen der Landesregierung aufbereiten und uns diese via Schulmail zukommen lassen. Wir informieren Sie sobald als möglich. Falls es zu Bedarfen einer Notbetreuung für Ihr Kind kommen sollte und dieses für uns auch seitens des MSB eingeräumt wird, werden wir an dieser Stelle ein entsprechendes Formular für Ihre Anfrage hinterlegen.

Wir wünschen Ihnen jetzt erst einmal ein schönes 3. Adventswochenende.

Herzlichst

Stefan Weiffenbach    und    Caren Geißler-Kante



Stand: 03.12.2020



Stand: 24.11.2020

Liebe Eltern,

Vorbehaltlich weiterer pandemiebedingter Änderungen bzw. Anpassungen der u.st. Regelung nach dem noch stattfindenden Treffen der Ministerpräsidenten der Länder möchten wir Ihnen die folgende Information geben:

Gestern haben wir die offizielle Nachricht als Schulmail vom MSB erhalten, dass die Tage 21. und 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sind. An den beiden unterrichtsfreien Tagen besteht die Möglichkeit, eine Notbetreuung für ihr Kind/Ihre Kinder zu beantragen und wahrzunehmen. Die Betreuung bezieht sich für Kinder ohne gültigen Betreuungsvertrag auf die Unterrichtszeit von 08.10 bis 13.30 Uhr und für Kinder mit Betreuungsvertrag auf die  gebuchte Betreuungszeit der entsprechenden Betreuunggsform. Für die Kinder, die einen Betreuungsvertrag über die Mittagszeit haben, werden wir, in ähnlicher Form wie es im Antrag (Datei - s.u.) steht, ein Mittagessen oder Lunchpaket anbieten. Dieses hängt im Wesentlichen von von der Anzahl der Kinder ab, die an diesen Tagen das Notbetreuungsangebot wahrnehmen. An diesen beiden Tagen erhalten die Kinder kein Unterrichtsangebot, da es offiziell schulfreie Tage sind.

Stand: 15.11.2020

Liebe Eltern,

die letzten Wochen verliefen in unserer Schule sehr gut. Unsere Kinder sind wirklich klasse und bezüglich der A-H-A-L Regeln sehr diszipliniert. Unsere Pausen haben wir nun umgestellt und machen fast so wie zu "alten Zeiten"  in den Stufen 1+2 sowie 3+4 unsere versetzten Frühstücks- und Hofpausen. Auch der Schulgong ist wieder aktiv! Die Situation des Mittagessens in den Betreuungen pendelt sich langsam ein, zwei neue Wärmewagen sind dafür angeschafft worden. Derzeit dürfen Sportangebote wie Tennis oder Handball noch nicht stattfinden. Die Musikschule hat ihr Angebot aber wieder "coronakonform" aufgegriffen. 

Bitte denken Sie weiterhin daran, Ihren Kindern mindestens zwei saubere und von der Größe her passende Mund-Nasenschutz-Masken täglich mit in die Schule zu geben. Außerdem ist nunmehr viel warme Kleidung und ggfls. eine Decke ratsam. Wir setzen weiterhin darauf - und die letzten Wochen haben uns darin bestärkt- , dass wir auf allen Wegen außerhalb des Klassen- oder Gruppenraums die Masken tragen. Schulische Angebote im Freien (z.B. Natur in dir, etc.) dürfen auch außerhalb des Schulgeländes stattfinden (natürlich mit MNS), da wir in den Bestandsgruppen nach draußen gehen.

Wir danken Ihnen allen für die großartige Unterstützung und Ihr Verständnis auch bezüglich des eingeschränkten Elternsprechtagvorgehens in den letzten Wochen.

Herzlichst.

Caren Geißler-Kante und Stefan Weiffenbach


Stand: 23.10.2020

Liebe Eltern, liebe Kinder,

am Montag geht die Schule wieder los und wir möchten, dass wir alle gesund durch die schwierige Zeit und die Herbst- und Wintermonate kommen. Daher an dieser Stelle folgende Hinweise zum Schulbetreib, die uns von der Bezirkregierung und dem MSB übermittelt wurden.

  • Die Kinder werden wie gewohnt ab 07.50 Uhr einzeln in das Schulgebäude gebeten und waschen sich dann zunächst die Hände. Die Kinder verlassen das Schulgebäude in der regeln über den Ein-/Ausgang, über den sie morgens hinein gegangen sind. Gesonderte bzw. abweichende Absprachen über die Ein- und Ausgänge treffen die Erziehe*rinnen mit Ihnen.
  • Es besteht eine Verpflichtung des Tragens einer MNS (Mund-Nasen-Schutz - Alltagsmaske) außerhalb des Klassenraums bzw. Betreuungsraums. D.h. auf allen Wegen durch das Gebäude und auch draußen müssen die Masken getragen werden.
  • Bei Erkältungssymptomen beachten Sie bitte die Grafik "Elterninfo" des MSB unten auf dieser Seite. 
  • Es gilt nach wie vor der A-H-A-L Regel (Abstand-Hygiene-Alltagsmaske-Lüften). Zum Thema Lüften schauen sie bitte auf die u.st. Grafik des Bundes Umweltamtes. Bitte geben Sie ihrem Kind genügend warme Kleidung im "Zwiebellook" und mind. zwei MNS mit in die Schule. 
  • Wir werden noch entzerrte Pausen durchführen und die nächsten drei Wochen das Infektionsgeschehen beoachten. Evtl. werden wir die Pausenregelung dann erneut anpassen. 
  • Wir werden versuchen, den Präsenzunterricht so gut es geht aufrecht zu erhalten und nur im äußersten Notfall in den Distanzunterricht zu wechseln. Eine Notbetreuung wird dann, so gut es von den personellen Ressourcen her geht, eingerichtet. 
  • Sport- und Schwimmunterricht findet gemäß den Coronaschutzverordnungen/Coronabetr.verordnung sowie den Hygienekonzepten der entsprechenden Sporteinrichtung statt
  • Kinder im OGS und in der Betreuung des Fördervereins erhalten wieder ein Mittagessen in der Schule. Die Kinder der OGS ab kommenden Montag, den 26.10.2020 und die Kinder der Fördervereinsbetreuung ab Montag, den 02.11.2020. Evtl. muss sich der Ablauf dazu noch ein wenig neu einspielen.
  • Im Falle, dass Sie unter Quarantäne gestellt wurden, bitten wir um einen  kurzen Hinweis per Mail und den entsprechenden Nachweis des Gesundheitsamtes, damit wir der Schulpflichtüberwachung genüge tun können.

Wir wünschen nun einen guten Schulstart und freuen uns, alle Kinder am Montag wieder zu sehen.

Für das gesamte Team der Grundschule Haarzopf!

Ihr Stefan Weiffenbach und Ihre Caren Geißler Kante


Stand: 18.10.2020

Liebe Eltern,

zum Ende der Woche werden Sie hier die neusten Informationen und Vorgaben zur Umsetzung der neuen Corona-Schutzverordnung und Corona Betreuungsverordnung hinsichtlich des Schulbetriebes nach den Herbstferien finden. 


Stand: 05.10.2020

Liebe Eltern,

nach den Herbstferien möchten wir unseren Mensabetrieb wieder aufnehmen. Wir haben lange geplant und dazu weitere Schritte in die Wege geleitet. Dazu zählt die Prüfung der Mensanutzung sowie die räumliche und personelle Kapazitätsplanung. Nun können wir bald starten (wenn es keine neue Weisung des Landes NRW geben sollte) und freuen uns, unseren Kindern wieder eine warme Mahlzeit anbieten zu können.


Stand: 04.10.2020

Hier das aktuelle Schaubild des MSB - Elterninfo: Wenn mein Kind zu Hause erkrankt!



Stand 28.09.2020




Stand 03.09.2020

Liebe Eltern,

Auch die Corona Regelungen zwingen die Lehrer*innen unter Umständen bei leichten Erkältungen zu einer 24 stündigen „Quarantäne“ und/ oder einer Testung auf Covid 19. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass, wenn zu viele Kolleg*innen gleichzeitig erkranken oder in Quarantäne müssen, wir alle Klassen in einem rollierenden System unterrichten müssen. Das bedeutet, dass jede Klasse einmal oder im schlimmsten Fall mehrmals keinen Präsenzunterricht hat und zu Hause im Distanzunterricht bleiben muss. Somit ist die „Belastung“ auf alle Klassen gleichmäßig verteilt. Bitte schauen Sie daher in den nächsten Wochen und Monaten täglich in Ihr Mailpostfach, Elternpostmappe oder auf unsere Homepage. Sollte es zu solch einer Maßnahme kommen, können die Kinder der unterschiedlichen Betreuungsformen diese nach offiziellem Unterrichtsschluss aufsuchen, vorausgesetzt, dass alle Erzieher*innen gesund und im Einsatz sind. Gemäß der Coronaschutzgrundverordnung haben wir feste Bestandsgruppen am Unterrichtsvormittag und im Nachmittagsbereich gebildet. Daher können wir im Vormittagsbereich keine weiteren Kinder aus den Klassen, die im Distanzunterricht sind, im schulischen Rahmen wie sonst üblich durch Aufteilen auf andere Klassen durch die Lehrkräfte betreuen. Wir bitten dieses in Ihren langfristigen Planungen bereits jetzt schon mitzudenken und mit zu berücksichtigen.


Stand 01.09.2020

Liebe Eltern,

leider kann bis auf Weiteres unser Mensabetrieb noch nicht wieder aufgenommen werden. Nach einer Hausbegehung  für die Mensa mit dem Gesundheitsamt, dem Veterinäramt und dem FB 40-Schule haben sich noch weitere Fragen diesbezüglich aufgetan. Eine Klärung der Fragen erwarten wir bis zu den Herbstferien. Bis dahin wird an unserer Schule noch kein Mittagessen angeboten werden können. Bitte geben Sie Ihrem Kind daher weiterhin ausreichend Verpflegung mit. Vielen Dank für Ihr Verständnis - wir handeln zum Wohle und Schutz Ihres Kindes.


Stand 30.08.2020

Liebe Eltern,

bitte geben Sie Ihrem Kind möglichst zwei Alltagsmasken (oder auch Klinikmasken) pro Tag mit in die Schule. Nach der neuen Gesetzgebung müssen in der Primarstufe nach wie vor auf allen Wegen im Gebäude und bedingt auch draußen in den freien Situationen (Pause und Betreuung) Masken getragen werden. 

Wir möchten Sie ebenfalls bitten, nicht auf das Schulgelände oder ins Gebäude zu kommen. Bei einem triftigen Grund melden Sie sich bitte vorher telefonisch im Sekretariat an. Für Sie gilt ebenfalls eine Maskenpflicht. 

Kinder mit Erkältungssymptomen dürfen nicht in die Schule kommen bzw. müssen wieder von Ihnen von der Schule abgeholt werden. Es gilt diese Symptomatik ärztlich abzuklären zu lassen (ggfls. durch eine Covid-19 Testung). Bei einem Schnupfen gilt eine 24 stündige Beobachtungsphase. Werden die Symptome nicht schlechter, darf das Kind am Folgetag wieder am Schulunterricht teilnehmen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir diese Vorgaben der Landesregierung und des Schulträgers sehr rigide umsetzen. Wir wissen, dass dieses für Sie oftmals ein Problem darstellt. Es ist aber zum Wohle aller der Schulgemeinschaft der Grundschule Haarzopf.

Herzlichen Dank und alles Gute.

Stefan Weiffenbach/Caren Geißler-Kante